Haftpflicht- und Unfallversicherung für Jagdschüler, Teilnehmer von Jagschulkursen und Ausbilder
Jagscheinanwärtern und Teilnehmern von Jagdschulkursen bieten wir für die Dauer der Ausbildung eine kombinierte Haftpflicht- und Unfallversicherung. Der Beitrag in Höhe von 5 € pro Person für die Dauer des Kurses wird bei anschließendem Abschluss einer Jagdhaftpflichtversicherung erstattet.

Die Jagdhaftpflichtversicherung in Deutschland

In Deutschland ist die Jagd-Haftpflichtversicherung eine gesetzlich vorgeschriebene Pflichtversicherung nach §17 BjagdG. Jeder Jäger, der seinen Jagdschein lösen möchte, muss bei der Jagdbehörde entsprechenden Versicherungsschutz vorweisen. Denn rund um die Jagd kann viel passieren: Zum Beispiel, wenn Sie durch den Gebrauch Ihrer Schusswaffe jemanden verletzen, Ihr Jagdhund einen Verkehrsunfall verursacht oder ein anderes Tier verletzt oder ein baufälliger Hochsitz einstürzt. Die Jagd-Haftpflichtversicherung ersetzt den Schaden, den Sie anderen in Ihrer Tätigkeit als Jäger zufügen.

Jagdhaftpflichtversicherung für Jungjäger (bis 3 Jahre nach Bestehen der Prüfung)

Versicherungssummen: 10 Mio. EUR für Personen-, Sachschäden und Vermögensschäden

Beiträge:

Jahresjagdschein: 19,30 inkl. Versicherungssteuer

3 Jahresjagdschein: 57,90 inkl. Versicherungssteuer

Mehr zur Jagdhaftpflichtversicherung unter www.jagdhaftpflicht.biz

20 Mio. EUR pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden

Beiträge:

Jahresjagdschein: 54,12 inkl. Versicherungssteuer

3-Jahresjagdschein: 162,36 inkl. Versicherungssteuer

15 Mio. EUR pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden

Beiträge:

Jahresjagdschein: 73,70 inkl. Versicherungssteuer

Mitglied im LJV: 60,86 inkl. Versicherungssteuer

mit 300,- EUR Selbstbeteiligung: 46,40 inkl. Versicherungssteuer

Zurück zur Startseite